Finden Sie den günstigsten Händler

Zusammensetzung des Heizölpreises

Die nachfolgende Grafik zeigt die prozentuale Zusammensetzung des Verbraucherpreises für Heizöl im Jahr 2015. Der Endpreis für den Verbraucher setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen.

Grafik zur Zusammensetzung

Grafik zur Zusammensetzung des Verbraucherpreises für Heizöl im Jahr 2015

Produktenpreis

Mit etwa 60% fällt der größte Anteil auf den Produktenpreis. Letzterer ist im Ergebnis der Einkaufspreis, den der Heizölhändler an der Heizölbörse zahlen muss, um seinen Bestand aufzufüllen. Der Produktenpreis richtet sich nach der Entwicklung auf den internationalen Handelsbörsen. Die Heizölpreisbildung an den internationalen Ölmärkten ist wiederum von verschiedenen Preisfaktoren abhängig.

Steuern

Auch Vater Staat kassiert mit, und zwar gleich doppelt. Der größte Anteil hinter dem Produktenpreis nimmt die Mehrwertsteuer ein. Diese kommt auf einen Anteil am Gesamtpreis von knapp 16%. Zusätzlich wird auf Heizöl Mineralölsteuer erhoben. Diese ist mit einem Anteil in Höhe von etwa 11% an den Gesamtkosten beteiligt.

Deckungsbeitrag

Unter dem Begriff Deckungsbeitrag versteht man den Teil des Heizölpreises, der sich auf den Mineralölhandel bezieht. Der Deckungsbeitrag ist jedoch nicht mit dem Gewinn gleichzusetzen. Für dessen Ermittlung muss der Händler zunächst Kosten für Logistik, Verwaltung, Personal und Lagerung abziehen. Der Deckungsbeitrag ist der einzige Teil in der Zusammensetzung des Heizölpreises, auf den der Verbraucher Einfluss nehmen kann. Indem der Heizölkunde die Heizölpreise mehrerer Händler vergleicht, kann er vom Wettbewerb profitieren, und so seine Bestellkosten spürbar reduzieren. Der Deckungsbeitrag ist im Jahr 2015 mit einen Anteil von ca. 13% am gesamten Verbraucherpreis beteiligt.

Quelle: statista.de