Finden Sie den günstigsten Händler

Diesel

In erster Linie wird Diesel als Kraftstoff eingesetzt. Der Brennstoff weist in seiner ursprünglichen Form identische Werte und Eigenschaften mit Heizöl auf. An der Börse werden beide Substanzen als sog. Gasöl gehandelt.

Zusammensetzung und Normen

Diesel ist nach der europäischen Norm EN 590 genormt. Das Pendant dazu ist die DIN 590. Dieselkraftstoff nach DIN EN 590 erfüllt bereit seit mehreren Jahren diverse Umweltauflagen. Diese geben vor, dass ein Bioanteil von 5 Prozent enthalten sein muss. Der Bioanteil wird auch als FAME – Fettsäuremethylester bezeichnet. Die Bundes-Immissionsschutzverordnung erlaubt gemäß der DIN 51628 eine Hinzufügung von bis zu 7 Prozent vol. FAME.

Nutzung und Preise

Der Brennstoff wird vor allem in beweglichen Anlagen wie z.B. Motoren für Pkw, Lkw oder mobile Stromaggregaten verwendet. Der Preis liegt etwas unterhalb dem von Benzin. Der Preisunterschied zu Heizöl ist jedoch erheblich, weshalb es sich nicht lohnt, mit Diesel zu heizen.

Unterschied Diesel und Heizöl

Der gravierendste Unterschied zwischen Diesel und Heizöl ist der Preis, wobei die höheren Dieselpreise fast ausschließlich auf die hohe Steuerbelastung zurückzuführen sind. Diesel verfügt über schlechte Zündeigenschaften. Um die Cetanzahl – der Faktor für die Zündfähigkeit – zu steigern, werden sog. Additive benötigt. Diese werden dem Kraftstoff schon in der Raffinerie beigemengt. In den kalten Wintermonaten werden auch sog. Kälte-Additive zugefügt, um die Kälteresistenz zu erhöhen. Ein mögliches Additiv ist z.B. Kerosin.

Dieselpreise aktuell

Sie können bei ihrer nächsten Dieselbestellung Kosten einsparen, indem Sie zunächst die Preise verschiedener Händler miteinander vergleichen. Geben Sie dazu bitte (oben) Ihre PLZ, sowie die gewünschte Menge ein, bei „Sorte“ wählen Sie bitte Diesel aus. Mit einem Klick auf „Jetzt berechnen“ erhalten Sie die günstigsten verfügbaren Dieselpreise aktuell in der Region angezeigt.

Weitere Heizölsorten